junge frau streamt serie
iStock / gladyreese
 Blog » Internet » Streaming-Dienste in Österreich
21.09.2018

Streaming-Dienste in Österreich

Filme, Serien und Dokus sehen, wo immer und wann immer man will: Die Verbreitung von Streaming-Diensten steigt stetig.

So streamt Österreich

Laut einer aktuellen Studie  führt bei den kostenpflichtigen Videoportalen Amazon Prime Video mit 29,9% Nutzung vor Netflix (21,3%) und maxdome (4,3%). Bei den Mediatheken der TV-Sender liegt die TVThek  des ORF mit 43,5% vor jener des ZDF (15,8%). Ganze 70,7% der Befragten nutzten in den letzten vier Wochen YouTube. Als Endgeräte werden Laptops, Smartphones und TV-Geräte mit Internet bevorzugt. Beliebt sind unter anderem Filme (65%), TV-Programme (46%) und Dokus (33%). Bei den unter Zwanzigjährigen beträgt der Anteil der Streamer bereits 40,5% (2018).

Amazon Prime Video

Tausende Filme, Serien und Prime-Video-Eigenproduktionen streamen oder offline sehen, dafür steht „Prime Video“. Die Inhalte können unbegrenzt über eine monatliche oder jährliche Amazon Prime-Mitgliedschaft bezogen werden. Manche Filme sind jedoch nicht in der Flatrate enthalten und müssen extra bezahlt werden. Spezielle Interessen, wie GEO oder Sport, können in Form von monatlichen Mitgliedschaften bei „Prime Video Channels“ abgedeckt werden.

Netflix

Beim Weltmarktführer für Video-Streaming kann man Serien, Filme und Dokus in bis zu Ultra-HD-Auflösung ansehen. Es gibt monatlich kündbare Abo-Modelle für die gleichzeitige Nutzung auf bis zu vier Endgeräten.

maxdome

Das Video-on-Demand-Portal maxdome der Gruppe ProSiebenSat.1 Media bietet eine Auswahl von mehr als 50.000 Serien, Filmen und Kinderfilmen. Es gibt monatlich kündbare Abos sowie die Möglichkeit, Filme und Serien im „maxdomestore“ zu leihen oder zu kaufen.

Flimmit

Bei österreichischen Inhalten hat Flimmit im Vergleich zu den großen Playern eindeutig die Nase vorn. Flimmit ist die Video-on-Demand-Plattform des österreichischen Rundfunks und hat mehr als 7.000 überwiegend deutschsprachigen Titel im Angebot. Es gibt Abos für ein, drei oder zwölf Monate. Alternativ können Filme geliehen oder gekauft werden.

Sky Ticket

Das flexible, monatlich kündbare Streaming-Angebot Sky Ticket ist interessant für diejenigen, die sich für Sky-Inhalte interessieren, aber nicht 24 Monate binden möchten. Geboten werden aktuelle Serien, Filme und Blockbuster sowie exklusiver Live-Sport.

Streaming-Suchmaschine

Die Suchmaschine JustWatch zeigt auf einen Blick, bei welchen Anbietern Filme, Serien oder Dokus zu sehen sind und welche Konditionen gelten.

Stirbt klassisches Fernsehen aus?

Streaming ist derzeit noch kein Ersatz für das klassische Fernsehen, sondern eine immer beliebter werdende Ergänzung. Flexibilität ist das Hauptargument für die steigende Verbreitung von Streaming-Angeboten. Und: Zunehmend mehr Streamer nutzen nicht nur einen Video-on-Demand-Anbieter, sondern mehrere. Die Qualität und die Vielfalt der Inhalte, die Fülle der Abo-Optionen, die Individualisierbarkeit und die verfügbaren Zusatzservices werden sicherlich weiter zunehmen.

 

Übrigens: Flimmit ist für alle, die Fernsehen und Internet von LIWEST beziehen, kostenlos auf Sendeplatz 84 freigeschaltet.

Jetzt hier informieren!


Das könnte Sie auch interessieren:

Internet

Gesünder leben mit dem Internet der Dinge

13.06.2019

Wearables, Tracker, Apps und andere intelligente Anwendungen helfen Ärzten und Patienten.

Smart Home: Haussteuerung leicht gemacht

22.05.2019

Steckdosen und Heizung mit einfachen Geräten ganz bequem steuern.

Fernsehen wann und wo ich will

08.04.2019

Mit "LIWEST läuft" 7 Tage TV nachholen und Lieblings-Sendungen automatisch aufnehmen. Am Fernseher, Tablet und Smartphone.