KTM FREERIDE E-XC MY 2018
Foto: KTM FREERIDE E-XC MY 2018
 Blog » Trends » Intelligent unterwegs mit Elektro-Antrieb
25.06.2019

Intelligent unterwegs mit Elektro-Antrieb

Elektromobilität gilt als fortschrittlichste Art der Fortbewegung. Betriebe aus Oberösterreich setzen vermehrt auf E-Bikes, E-Motorräder und Ausstattung für E-Autos.

Motocross mit E-Antrieb

Die KTM AG mit Sitz in Mattighofen ist Europas größter Motorradhersteller und Weltmarktführer bei Offroad-Motorrädern und beweist mit seinen Elektro-Modellen, dass auch E-Motoren Leistung und Fahrvergnügen bringen können. Mit den Modellen KTM SX-E 6 und Husqvarna EE-5 - letztere wird ebenfalls in Mattighofen hergestellt - sollen noch dieses Jahr zwei neue Elektro-Motorräder in Serienproduktion gehen. Übrigens: Für den emissionsfreien Motorsport-Spaß gibt es mittlerweile in Österreich sogar eigene E-Motocross-Strecken.  

Futuristisches E-Motorrad

Die Johammer J1 ist das erste Elektromotorrad mit 200 Kilometern Reichweite, entwickelt und produziert in Bad Leonfelden. Johann Hammerschmid hat ein Elektro-Bike erschaffen, das wie ein rollendes Kunstobjekt für Aufsehen sorgt. Anstatt ein herkömmliches Motorrad mit E-Antrieb auszustatten, wurde das Produkt von Grund auf neu gedacht und bietet neben einem spekatulären Design auch viele durchdachte Details.

E-Bikes aus Oberösterreich

Dass KTM sportliche Motorräder baut, ist seit Jahrzehnten bekannt. KTM ist aber auch Pionier in Sachen Elektro-Fahrräder und E-Mountainbikes. Motor und Akku wurden für diese Bikes aus dem sichtbaren Bereich verbannt und im sogenannten "Undercover-Rahmen" integriert. Das ist nicht nur ein optischer Vorteil, sondern schützt die Komponenten auch zusätzlich vor äußeren Einflüssen. Die Modellreihe ist vielseitig, für Stadtradler oder Pendler genauso wie für Rennradler oder Geländefreaks.

Heimische Hochleistungsakkus

Kreisel Electric in Rainbach bei Freistadt stellt die weltweit leichtesten und effizientesten Hochleistungsakkus her. Das Unternehmen mit etwa 125 Mitarbeitern bietet patentierte Lösungen für Autos, LKW und Busse, aber auch Boote und Flugzeuge, und ein eigens entwickeltes Schnell-Ladesystem. Zugeliefert wird für große Unternehmen der Mobilitätsindustrie weltweit. Als wichtigsten Pluspunkt der E-Mobilität sieht Mitbegründer Markus Kreisel den höheren Wirkungsgrad. Beim Verbrennungsmotor liegt er bei 20 bis 30 Prozent, bei E-Antrieben sind es 97 Prozent.

Individuelles Infotainment

Zulieferer wie Miba aus Laakirchen erzeugen ebenfalls Produkte, die in der E-Mobilität Verwendung finden: Widerstände, Teile des Elektroantriebs, Zahnräder für Hybridgetriebe oder eine patentierte Kühlung für die Batterien. Mit der Entwicklung und Produktion solcher Technologien sind derzeit etwa 40 Mitarbeiter beschäftigt.

Audio Mobil aus Braunau stattet Serienfahrzeuge mit Komponenten für hochwertige Unterhaltung und für die Mensch-Maschine-Beziehung aus. Beispiele sind Nackenstützen mit Lautsprechern, über die jeder Passagier seine Lieblingsmusik hören kann, separate Sprachsteuerung für jeden Platz im Fahrzeug und getrennte Informationsbereiche (z.B. Navigationsansage für den Fahrer und gleichzeitiges Telefonieren für den Beifahrer).

 

Mit LIWEST läuft auch unterwegs 7 Tage Fernsehen nachholen!  

Jetzt hier informieren!


Das könnte Sie auch interessieren:

Trends

Verantwortungsvoll Gamen

30.07.2019

Das populäre Online-Game Fortnite zeigt: Für manche Teenager wird das Computerspielen zur Sucht. Was können Bezugspersonen beachten, damit das Zocken ein Freizeit-Vergnügen bleibt?

Phänomen Fortnite

29.07.2019

"Fortnite: Battle Royale" ist das momentan beliebteste Online-Game unter Jugendlichen. Was es mit Seasons, Skins und dem Sturm auf sich hat und wie sich die Österreicher bei der millionenschweren erste Fortnite-Weltmeisterschaft schlugen, erfahren Sie hier.

Fernsehen: Schärfer, brillanter, flüssiger

22.07.2019

Die weltgrößte Messe für Unterhaltungselektronik hat gezeigt, was die Fernseher von morgen können. Die neuen Technologien heißen 8k, HDR und HFR.