Blog » Internet » Was bedeutet FTTH?
05.02.2019

Was bedeutet FTTH?

FTTH steht für „Fiber To The Home“ und bedeutet soviel wie: Glasfaser direkt in das eigene Zuhause. Wir beginnen unsere Erklärung mit einer nach wie vor relevanten Technologie: dem Koaxial-Kabel.

Was kann das Koaxial-Kabel?

Das Koaxial-Kabel kennen wir alle aus unserem Wohnzimmer: Es überträgt das Signal von der Dose zum Fernsehgerät. Das unterirdisch verlegte Koaxialkabel ist im Vergleich dazu natürlich massiver, funktioniert aber auf dieselbe Art und Weise. Nicht nur ein Fernseh-Signal kann über das „Coax“-Kabel übertragen werden, auch jeder andere Datenverkehr ist über das Kabel möglich - und zwar momentan bis zu einer Geschwindigkeit von 1 Gbit/s. Zum Vergleich: das österreichweit schnellste Internetprodukt für Privatkunden von LIWEST liefert eine Geschwindigkeit von 400Mbit/s. Die Möglichkeiten des Koaxial-Kabels sind also - nicht zuletzt aufgrund von immer besseren Technologien für die Datenaufbereitung - noch nicht ausgeschöpft.

Bandbreite mit Koaxial-Kabel garantiert

Da für verschiedene Signale verschiedene Frequenzbereiche genutzt werden, können LIWEST-Kunden sorgenfrei gleichzeitig Streamen, Fernsehen und VoIP-Telefonieren. Die Bandbreite kann mit voller Leistung genützt werden und die Geschwindigkeit ist unabhängig von der Entfernung zum Verteilerkasten.

Datenmengen werden größer

Seit Anfang der 2000er Jahre werden Daten häufiger digital als analog gespeichert und auch übertragen, die Datenmenge im Netz wächst seither rasant. Filme, Serien und Games werden in immer besserer Qualität angeboten – diese hohe Auflösung bedeutet höhere Datenmengen. Cloud Computing und Smart Home Anwendungen spielen eine immer größere Rolle und auch Unternehmen arbeiten mit immer größeren Datenmengen. Wer für die nahe Zukunft gerüstet sein möchte, kann deshalb jetzt mit einem Glasfaser-Anschluss vorsorgen.

Was kann das Glasfaser-Kabel?

Mit dem Glasfaser-Kabel können technisch gesehen ganz neue Dimensionen in der Daten-Übertragung erreicht werden – Geschwindigkeiten von mehreren Gbit/s sind erst der Anfang. Ein weiterer Vorteil: Kann das Koaxial-Kabel durch seine starke Abschirmung nur noch von ganz bestimmten Umgebungssignalen gestört werden, so sind diese Störungen durch Einstrahlung beim Glasfaser-Kabel nun ganz ausgeschlossen. Glasfaser wird bereits seit 1997 im LIWEST-Netz eingesetzt und laufend ausgebaut, die Glasfaser-Knotenpunkte rücken immer näher zu den Kunden.

Glasfaser direkt ins Zuhause

Mittels FTTH wird nun auch der letzte verbleibende Weg durch Glasfaser ersetzt, das Glasfaser reicht bis in das Einfamilienhaus oder die Wohnung. Wer sein Zuhause plant, sollte diese Möglichkeit also gleich mitdenken. Aber auch eine Nachrüstung ist in vielen Fällen möglich und sinnvoll.

 

Jetzt über FTTH-Tarife informieren!


Das könnte Sie auch interessieren:

Internet

Passwort-Manager: Log-in-Daten einfach verwalten

22.02.2019

Kennwörter und Zugangsdaten suchen oder vergessen war gestern: Mit Passwort-Managern haben Sie alle Passwörter und sensiblen Daten jederzeit griffbereit und sicher verwahrt.

Fake News: So erkennen Sie Falschmeldungen

21.02.2019

Im Internet kann jeder Informationen verbreiten. Das macht es manchmal schwierig, Tatsachen von Falschmeldungen zu unterscheiden.

Suchmaschinen: Alternativen zu Google

29.01.2019

Datenschutz, Filterblase, spezifische Suchinteressen: Nicht für alle Bedürfnisse ist Google die optimale Suchmaschine.